Gefüllte Tomaten Mimosa und Zucchettihäppchen mit Forellenmousse

Kategorie Vorspeisen
Geographisch nördlich der Alpen
Rezept für 4 Personen
Schwierigkeit Hilfskoch
Zubereitung 30 Minuten

Die farbenfrohen Häppchen schmecken leicht und frisch - beispielsweise als Einstimmung zu einem köstlich duftenden Fisch aus dem Ofen . . .
 

Mise en place   Zubereitung
1 Ei
2 EL Frischkäsemousse z.B. Philadelphia
1 EL Milerb-Dill
  Das Ei 10 Minuten sehr hart kochen, abschrecken, schälen. Das Eigelb herauslösen und zusammen mit dem Eiweiss getrennt sehr fein würfeln. Das Eiweiss mit dem Frischkäse und dem Milerb-Dill verrühren.
2 junge Zucchetti
etwas Olivenöl
  Ofen auf 200°C einstellen. Die Zucchetti waschen und in 4 cm lange Rondellen schneiden.
Von den Zucchetti mithilfe eines kleinen Löffels die Kerne entfernen, bei jedem Stück zuunterst ca. 1 cm stehen lassen. Die Zucchettirondellen mit dem Öl bestreichen und für ca. 10 Minuten in den Ofen geben, sie sollen noch Biss haben.
1 kleine Eschalotte
1 Räucherforellenfilet à ca. 75 g
1 EL Crème fraîche
1/2 TL Milerb-Dill
abgeriebene Schale von einer halben Biozitrone
einige Spritzer Zitronensaft
Pfeffer
  Die Eschalotte schälen, fein würfeln.
Die Forelle mit der Crème fraîche pürieren, Milerb-Dill, Zitronenschale und -saft beigeben, pfeffern.






Die Zucchetti aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen.
12 Cherrytomaten
je 1 rote und 1 gelbe Zwergpaprika (fakultativ)
  Die Cherrytomaten halbieren und entkernen, dann mit der Eiweiss-Frischkäsemischung füllen und mit den Eigelbbröseln bestreuen, anrichten.

Die Paprika in kleine Würfel schneiden.
Dann die abgekühlten Zucchetti mit der Räucherforellenmousse füllen und zusammen mit den Cherrytomaten servieren, mit den Paprikawürfeln bestreuen.